Ausbeutungsthese

„Die Ausbeutungsthese taucht in der öffentlichen Debatte immer wieder auf, obwohl sie durch zahlreiche empirische Studien widerlegt ist“, heißt es im Sechsten Bericht zur Lage der älteren Generation in der Bundesrepublik Deutschland - Altersbilder in der Gesellschaft. Vielmehr würden die  „Forschungsergebnisse zeigen, dass solidarisches Handeln zwischen den Generationen zur Alltagsrealität des Zusammenlebens gehört – zumindest im Familienverband im Rahmen des so genannten kleinen Generationenvertrags, der sich inzwischen längst von einem Zwei- zu einem Dreigenerationenvertrag entwickelt hat. Solidarisches Handeln zwischen den Generationen findet dabei immer dann statt beziehungsweise kann immer dann erwartet werden, wenn die Betroffenen familiäre Solidarität schon in der Vergangen- heit praktisch erfahren haben.“

Praktische Solidarität zwischen den Generationen

Weiter heißt es in dem Bericht, dass es während des gesamten Lebenslaufs in den Familien Beziehung gibt, die auf Gegenseitigkeit (Reziprozitätsbeziehungen) fußen. „Einmal in der Kindheits- und Jugendphase erfahrene praktische Unterstützung wird später im Bedarfsfall zurückgegeben. Dies gilt insbesondere für praktische Solidarität gegenüber der alten Generation. Und umgekehrt unterstützt die ältere Generation selbst im sehr hohen Alter noch die nachrückenden Generationen – vorausgesetzt, die eigene gesundheitliche und/oder ökonomische Lage lässt dies zu. Allerdings gilt auch, dass die in beide Richtungen wirkende Unterstützung zwischen den Generationen einer sozial-, familien-, alten- und pflegepolitischen Flankierung bedarf, wie sie nur ein auf sozialstaatlichen Prinzipien fußender, intakter großer Generationenvertrag erbringen kann.“

Quelle: Sechster Bericht zur Lage der älteren Generation in der Bundesrepublik Deutschland - Altersbilder in der Gesellschaft, Bericht der Sachverständigenkommission an das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Berlin, im Juni 2010, Seite 449)

Siehe auch >

Zur Übersicht

preloader preloader preloader preloader preloader preloader preloader preloader