Wie können Betriebe die Zusammenarbeit von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kultur unterstützen? Was gibt es an guten Lösungen, wo sind noch offene Fragen? Das wollte die CSSA zusammen mit den Sozialpartnern in ihrer Fragebogenaktion von Personalleitern, Betriebsräten, Fach- und Führungskräften in Chemieunternehmen wissen. mehr...

Wer lange im Ausland gelebt hat, weiß: Es kann dauern, bis man heimisch im der Fremde geworden ist. Bei Merck in Darmstadt hilft die Internationale Gemeinschaft Kolleginnen und Kollegen in Deutschland Fuß zu fassen. mehr >

Menschen aus der Türkei, Italien und Polen stellen in deutschen Chemieunternehmen die größte Gruppe unter den Mitarbeitern mit Migrationshintergrund. Die Betriebe wollen ein Verständnis der Kulturen und ein Klima der Wertschätzung schaffen. Das zeigen Ergebnisse einer Befragung von BAVC, IG BCE und CSSA. mehr...

Die Zukunft der Arbeit in Deutschland ist multikulturell. Schon heute arbeiten in fast allen Betrieben und Unternehmen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion zusammen, lernen mit- und voneinander. Wie sich die interkulturelle Kommunikation und Kooperation verbessern lässt, untersucht eine Studie der CSSA. mehr >

Es gibt Unternehmen, die besonders die Vereinbarkeit von Beruf, Karriere und Familie fördern. Andere Firmen kümmern sich sehr intensiv um die Folgen des demografischen Wandels, um die Weiterbildung und Gesundheitsförderung von älteren Arbeitnehmern. Klar ist: Die Belegschaften in vielen Unternehmen werden internationaler, bunter und vielfältiger. mehr >

Die „Charta der Vielfalt” ist eine Initiative von Unternehmen, die in den Unternehmen eine Personalpolitik fördern will, die sich im Denken und Handeln die Vielfalt und den Respekt vor der Unterschiedlichkeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Maxime macht. mehr >

 

Diversity oder die Vielfalt der Kulturen sowie ein höherer Frauenanteil sind heute eine Notwendigkeit, um den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen langfristig zu sichern. Davon ist Uwe Kumpa, Betriebsratsvorsitzender der Michelin Reifenwerke in Bad Kreuznach, überzeugt. Das Interview

Polycasa in Mainz macht um Interkulturalität oder Multikulti kein großes Aufheben: Der Hersteller von Kunststoffplatten geht Konflikte pragmatisch, mit viel Geschick und den richtigen Ansprechpartnern an. weiter >

 

Zur Übersicht

preloader preloader preloader preloader preloader preloader preloader preloader