< Vorheriger Artikel
16.07.2013 09:17 Alter: 6 yrs

Wie man integer wirtschaftet

Wirtschaftsethik – Mode-Thema oder Alltag? Für das IW Köln, ist die Antwort klar: „Wir befassen uns seit mehr als 25 Jahren mit diesem Thema, als einziges der großen Wirtschaftsforschungsinstitute“, sagt Dominik Enste, Geschäftsführer der IW Akademie GmbH.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wirtschaftsethik – Mode-Thema oder Alltag? Für das Institut der deutschen Wirtschaft, Köln, ist die Antwort klar: „Wir befassen uns seit mehr als 25 Jahren intensiv mit diesem Thema, als einziges der großen Wirtschaftsforschungsinstitute“, sagt Professor Dominik Enste, Geschäftsführer der IW Akademie GmbH. Das Institut ist jüngst noch einen Schritt weitergegangen: Im Verbund mit Hochschulen gründete es eine „Akademie für Integres Wirtschaften“.

Die folgende repräsentative Umfrage unter Unternehmen in Deutschland gab, so Enste, letztlich den Ausschlag: „Mehr als 90 Prozent der Unternehmen fordern ein Pflichtfach ‚Wirtschafts- und Unternehmensethik’ in der Managerausbildung.“ Von 2014 an bietet die IW-Akademie einen berufsbegleitenden Masterstudiengang mit 20 bis 25 Studienplätzen pro Jahr an. Zielgruppe sind die Führungskräfte aus mittleren und großen Unternehmen.

Pflichtfach Wirtschafts- und Unternehmensethik

Enste geht davon aus, dass unternehmerische Aktivitäten, die nicht den gängigen Moralvorstellungen der Gesellschaft entsprächen, nur kurzfristig wirtschaftliche Vorteile brächten, nicht jedoch mittel- und langfristig. Entsprechend gebe es auch „bei vielen Führungskräften“ einen Bedarf an Weiterbildung. Enste sieht ein Alleinstellungsmerkmal der IW-Akademie: „Moralische Fragen werden aus psychologischer, ökonomischer und ethischer Perspektive wissenschaftlich analysiert und diskutiert.“ Wichtig hält er in diesem Zusammenhang „eine funktionierende Sozialpartnerschaft“. Die Chemie-Branche sei dabei „vorbildlich“.

 

In einem Gespräch mit der Chemie-Stiftung Sozialpartner-Akademie (CSSA) in Wiesbaden erläutert Dominik Enste, warum integres Wirtschaften heute wichtiger denn je ist. Zum Interview


preloader preloader preloader preloader preloader preloader preloader preloader