< Vorheriger Artikel
18.06.2014 11:03 Alter: 5 yrs

Neues CSSA-Länderseminar zu Großbritannien

Die CSSA veranstaltet am 25. September 2014 zusammen mit BAVC und IG BCE ihr drittes Länder-Seminar für Personalverantwortliche und Betriebsräte. Thema sind die Arbeitsbeziehungen in Großbritannien.



Worin unterscheidet sich das englische vom deutschen Arbeitsrecht? Wie sieht die Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer in Großbritannien aus? Und wie geht es zwischen beiden Seiten in der Praxis zu?

Kurzum: Welche Unterschiede zwischen deutschen und englischen Arbeitsbeziehungen gibt es und wie kann man die Zusammenarbeit erfolgreich gestalten?

Auf diese und andere Fragen gibt das dritte Seminar der
CSSA-Länderreihe Antwort.

Wann?
25. September 2014, 10.00 - 16.15 Uhr

Wo?
Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V. (BAVC)
Abraham-Lincoln-Straße 24, 65189 Wiesbaden

Kosten:
Die Teilnahmegebühr beträgt inkl. Verpflegung für die Dauer des Seminars 290,– €.

Den Seminarflyer mit Anmeldebogen finden Sie hier.

Das aktuelle Programm:

1)    Gesamtüberblick Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehungen in Großbritannien
Referent: Lionel Fulton, Director, Labour Research Department in London

2)    Grundlagen des englischen Arbeitsrechts: Unterschiede zu Deutschland
Referentin: Dr. Sybille Steiner, Rechtsanwältin und Solicitor, Thomas Eggar LLP, London

3)    Erfahrungsberichte aus der Praxis
Referenten: Detlef Siegel, Betriebsratsvorsitzender der Reckitt Benckiser Produktions GmbH, Ladenburg;
Cordula Galster, Leiterin Reinraum- & Hygiene-Services, Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Frankfurt

 

Nutzen:

  • Sie erfahren mehr über die Hintergründe der Tariflandschaft in Großbritannien
  • Sie bekommen einen Überblick über die Struktur und Zusammensetzung der betrieblichen Interessenvertretung
  • Sie tauschen sich mit den anderen Teilnehmern über Ihre Erfahrungen aus
  • Sie hören, was ein Betriebsrat und ein Personalleiter aus ihrer täglichen Zusammenarbeit mit englischen Kollegen berichten

Hintergrund:
2010 schlossen die Chemiesozialpartner Bundesarbeitgeberverband (BAVC) und Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IGBCE) die Sozialpartner-Vereinbarung „Europäische Betriebsräte in der chemischen
Industrie“. Mit der Länderreihe unterstützt die CSSA die betrieblichen
Sozialpartner in der Umsetzung ihrer Vereinbarung.

Ihre Ansprechpartnerin:
Ulrike Rudolphi
0611-97 00 98 0


preloader preloader preloader preloader preloader preloader preloader preloader