< Vorheriger Artikel
11.06.2015 11:47 Alter: 4 yrs

Sozialpartner-Tagung zu kultureller Vielfalt

„Erfolgreiche Zusammenarbeit in interkulturellen Teams – Chancen erkennen, Vielfalt nutzen“ – zu dieser Sozialpartner-Fachtagung lädt Sie die CSSA in Kooperation mit der Nachhaltigkeitsinitiative Chemie³ von VCI, IG BCE und BAVC ein.



In fast jedem Unternehmen arbeiten Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kultur zusammen, lernen mit- und voneinander. Die Bedeutung eines gezielten Diversity-Managements hat daher klar zugenommen. Stichworte sind: Internationaler Wettbewerb und globale Zusammenarbeit, demografischer Wandel und Fachkräftesicherung. Klar ist auch: Vielfalt ist der Beschäftigten mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Talenten ist eine der Ressourcen für innovative und kreative Lösungen.

Chancen erkennen und Vielfalt nutzen

Vor diesem Hintergrund veranstaltet die CSSA in Kooperation mit der Nachhaltigkeitsinitiative Chemie³ von VCI, IG BCE und BAVC die Sozialpartner-Fachtagung „Erfolgreiche Zusammenarbeit in interkulturellen Teams – Chancen erkennen, Vielfalt nutzen“. Die Veranstaltung findet am 10. September von 11.00 bis 16.00 Uhr im Haus des Bundesarbeitsgeberverbands Chemie (BAVC) in Wiesbaden statt. Sie richtet sich an Personalverantwortliche, Betriebsräte sowie Fach- und Führungskräfte. 

Strategien und Vorteile von Diversität

Die CSSA lädt Sie ein, über Ihre praktischen Erfahrungen, guten Beispiele und neuen Ideen zum Diversity-Management zu diskutieren. Der Fokus der Tagung liegt auf dem Thema kulturelle Vielfalt. Swetlana Franken, Professorin an der Fachhochschule Bielefeld, spricht über „Strategien und Vorteile von Diversität“. Im Rahmen einer interaktiven Übung verdeutlicht Diana Bursy, langjährige Trainerin für interkulturelles Management, den Zusammenhang „zwischen interkulturellen Kompetenzen und eigenen Wertvorstellungen“. Ulrike Rudolphi von der CSSA stellt die Ergebnisse einer Befragung zur „kulturellen Vielfalt in der chemischen Industrie“ vor.

Best-Practice-Beispiele

Wie Diversity praktisch gelebt und umgesetzt werden kann, zeigen Praxisbeispiele aus der Chemiebranche. Christian Burgemeister stellt die International Community bei Merck in Darmstadt vor, Ulrich Köhler, Betriebsleiter, und Yusuf-Ziya Yüksel, Vertrauensmann in der Spezial-Aminfabrik der BASF SE Ludwigshafen, berichten über ihr Diversity-Projekt. Und wie die Chemische Fabrik Budenheim das Thema kulturelle Vielfalt umsetzt, stellen Alexander Eichborn, Leiter Personalbetreuung und Personalgewinnung, und Daniel Jost, Betriebsrat, vor.

Eingerahmt wird die Tagung mit Statements von Edeltraud Glänzer, stellvertretende Vorsitzende der IG BCE und Dr. Klaus-Peter Stiller, Hauptgeschäftsführer des BAVC.

Das Tagungsprogramm und den Anmeldebogen finden Sie hier: download Flyer

Weitere Informationen bei ulrike.rudolphi@cssa-wiesbaden.de;
Tel. 0611-9700980

 

 


preloader preloader preloader preloader preloader preloader preloader preloader