< Vorheriger Artikel
25.01.2016 14:48 Alter: 4 yrs

Der richtige Dreh

Viele ältere Beschäftigte tun sich schwer, ihre routinierten Arbeitsschritte niederzuschreiben oder am PC zu dokumentieren. Ein CSSA-Modellprojekt brachte den Reifensteller Michelin in Bad Kreuznach auf den richtigen Dreh –eine Kamera für Videodokumentationen.



„Sehr viele ältere Mitarbeiter verlassen uns in den nächsten Jahren“, sagt Personalleiter Peter Kubitscheck. Der Grund: Die Belegschaft ist im Mittel 46 Jahre alt. Für Michelin stellt sich daher die Frage: Wie kann das wertvolle Erfahrungswissen älterer Mitarbeiter im Betrieb gehalten werden? Zwar hat Michelin ein modernes Dokumentationssystem, das sogenannte Instandhaltungsprogramm BMA (Business Maintenance Assistent). Das Problem: „Es ist mitunter schwer, die Kollegen dazu zu kriegen, dass sie die Prozesse im BMA ausführlich dokumentieren“, sagt Werner Nick, Leiter eines Instandhaltungsteams. Die Lösung: eine Kopf- bzw. Videokamera. Denn den besagten Kollegen fällt es leichter, etwas zu zeigen und vor Ort zu erklären. Zum Beispiel, wie man eine Anlage einstellt. Und die leichte Kamera stört nicht. Auf die Videos können die Mitarbeiter wiederum ohne Probleme vom BMA aus zugreifen. Jung und Alt werten dann gemeinsam das Videomaterial aus. Peter Kubitscheck sieht in diesem Ergebnis einen großen Erfolg: „Das Modellprojekt mit der CSSA hat andere Formen der Dokumentation in unseren Fokus gerückt wie zum Beispiel Videos.“ weiterlesen>


preloader preloader preloader preloader preloader preloader preloader preloader